Kirche in Transformation

TOBIAS KUENKLER_ Vor nun mehr als 30 Jahren prägte Jürgen Habermas die Chiffre von der ‚neuen Unübersichtlichkeit‘. Aus heutiger Sicht scheint die damalige Situation recht übersichtlich und geordnet, die heutige Situation dafür unübersichtlich in einer neuen Qualität.
Working Draft (19 Saved Versions)chevron-down
29 Discussions (#public)
5 Contributors
Kirche in Transformation
··
Read Only You have view permissions to the working draft but cannot edit it.
1

Discussions


Labels
Sort
New Discussion on Nov 24
Dennis Dietz: …oder gerade das klare, womöglich im ersten (und vielleicht noch zweiten) Blick inkompatible, befremdliche Profil. Denn ebenso wenig, wie eine “radikale Kontextualisierung” stattfindet, traut sich ...
Das wichtigste Neuland: Sozialraumorientierte Gemeinde
Thomas Renkert: Aus der diakoniewissenschaftlichen Debatte kennt man das natürlich, und da gibt es auch eine Reihe von möglichst basisdemokratisch-emergenten Ansätzen wie Community Organizing, Action Research, ode...
Evangelium
Arne-Florian Bachmann: Das mit Verlaub scheint mir außerhalb der pietistischen Welt nun wirklich nicht der Grund zu sein, warum es einem schwierig fällt das Evangelium zu kommunizieren. Vielleicht muss man hier ungute Ve...
Tobias Kuenkler: Das war ja auch eine Aussage über freikirchliche Akteure, wobei es sicher auch auf den pietistisch geprägten Teil des kirchlichen Feldes zutrifft. Und beides zusammen ist kein ganz kleiner Teil…
Arne-Florian Bachmann: Das stimmt; muss den Begriff “freikirchliche Akteure” überlesen haben; was dennoch die Frage ist: wie verhindert man es, einfach aus der “Reaktanz” dagegen zu leben (so wie auch Freikirchler biswei...
Gescheiterte Experimente?
Hanna Reichel: Was heißt “Scheitern”? In dem Zusammenhang eigentlich? Hängt vermutlich sehr stark davon ab, was für ein Kirchenverständnis u.a. Paradigmen man anlegt. Also zB: Wäre ein Experiment gelungen, wenn e...
Arne-Florian Bachmann: Ich glaub Tobias hat “Radikaleres” vor Augen: wenn Kirche sich insofern “missional” bildet, indem sie sich neu auf den Sozialraum bezieht, dann entstehen eben auch neue kirchliche Gemeinschaften. S...
Tobias Kuenkler: Danke Arne. Genau so etwas hatte ich im Sinn.
1 more...
Identität
Hanna Reichel: Über Identität wollen wir ja übrigens in Ausgabe 2 von CZeTh nachdenken… Klasse, dass sich hier schon erste rote Anknüpfungspunkte abzeichnen. Könnte spannend werden!
Häresien der Orthopraxis
Hanna Reichel: I love that…Und nun: Was könnte das sein?
Thomas Renkert: Und nun: Was könnte das sein?Ach, ich finde, das “landeskirchliche Milieu” lebt doch von all den ungeschriebenen Regeln seiner eigenen Orthopraxie. Stell Dich nur mal im Gottesdienst vor die Gemein...
Schrumpfungsprozesse in Freikirchen
Hanna Reichel: Das finde ich einen interessanten Hinweis, war mir so bisher nicht bekannt. In der Landeskirche wird meinem Eindruck nach immergern darauf hingewiesen, dass zwar die Landeskirhcenmitgleider weniger...
Tobias Kuenkler: Für die Freikirchen gibt es leider kaum belastbare Zahlen. Aber meiner Beobachtung nach lebt der Großteil der deutlich wachsenden freien Gemeinden von einem “Transfer der Heiligen”, d.h. der großte...
Thomas Renkert: Aber auch in Ländern Lateinamerikas und Afrikas, wo Christentümer wachsen, scheint mir die persönliche Identifikation eher abzunehmen Wie so oft ist auch hier das Grundproblem, dass kaum Zahlen - v...
Die Gewissheit der Ungewissheit
Hanna Reichel: Ist das die heutige Gewissheit? Die Gewissheit der Ungewissheit? Ist das das Postmoderne “alles ist relativ”?
Arne-Florian Bachmann: Gibt es - vielleicht mit der Ausnahme von Rorty - wirklich einen Postmodernen, der tatsächlich Relativist wäre? Ich höre hier Lyotard raus: die Skepsis über die Geltung der großen Narrativen wie Em...
Tobias Kuenkler: Mir geht es hier nicht um Intellektuelle, sondern um die Frau und den Mann auf der Straße. In deren Köpfen sind diese Erzählungen noch putzmunter und doch nagt an den Erzählungen - wie letztlich fa...
Säkularisierung: Ja/Nein/Vielleicht
Arne-Florian Bachmann: Ich gebe gerade eine Übung zur Säkularisierung/Postsäkularität etc. Ich bin da mehr auf der Seite von Pollack: Säkularisierung ist nicht notwendig (strukturell zB) aber wahrscheinlich und zumindest...
Tobias Kuenkler: Ich halte beide Theorien für einseitig und würde sagen: ‘Sowohl als auch’ & ‘Weder noch’.
Arne-Florian Bachmann: Ja wie geht das? Also man kann ja sagen: in bestimmten Segmenten der Kultur passiert dieses in anderen jenes. Das würde mich besonders interessieren.Aber Sowohl als auch geht eben nicht. Man kann z...
8 more...